Kategorie: solaMoments

Lissabon und die wirklich wichtigen Sehenswürdigkeiten

Lissabon, die Metropole Portugals, gehört zu den spannendsten und schönsten Hauptstädten Europas. Wer von Euch eine Städtereise plant, sollte Lissabon ganz oben auf seine Bucketlist setzen. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten besticht Lissabon durch seine überaus freundlichen Einwohner.

Lissabon liegt am Fluss Tejo, der sich an der Stadtgrenze entlangschlängelt. Die hügelige Stadt entwickelt genau hier ihren Charme. Die gefliesten Häuserfronten sind eines der Wahrzeichen der Stadt. Die historischen Fassaden sind oftmals schön restauriert, und die zahlreichen Plätze mit Springbrunnen und Kirchen laden zum Verweilen ein. Es gibt viele landestypische Restaurants, die überall in der Altstadt zu finden sind und das besondere Flair der „Bairro Alto“ ausmachen.

Es gibt viel zu entdecken. Ganz sicher reist man nicht nur einmal nach Lissabon. Abseits der Stadt kann man zusätzlich ein paar Strandtage einplanen, denn der Atlantik ist nur 20 km entfernt und beispielsweise per Zug gut und günstig zu erreichen. Das Verkehrsnetz der Stadt ist ohnehin sehr gut.

Finde hier Deinen Lissabon & Portugal Reiseexperten

Die 28E in LIssabon

Eine Stadtrundfahrt der besonderen Art

Tipp 1: Heute fährt die 28 bis nach Lissabon

Wenn man an Lissabon denkt, hat  man sofort die gelben Straßenbahnen im den Kopf.

Gerne als Linie 28 betitelt, handelt es sich eigentlich um die Linie 28E. Es ist die einfachste Möglichkeit, die Innenstadt bequem und stilvoll zu erkunden. Die oft steilen und knappen Wege meistern die alten Damen souverän. Denn seit 1928 ist die Straßenbahn in Betrieb. Nicht nur für Touristen ein Muss, sondern oft und gerne wird die Linie 28E auch von den Einheimischen als standardisiertes Fortbewegungsmittel genutzt.

Es ist die legendäre Stadtrundfahrt schlechthin.

Denn bequemer kann man die Stadt kaum erkunden und kommt dazu an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei, wie z.B. dem Aussichtspunkt Santa Luzia, der Schrägbahn, dem Castelo de São Jorge und der Catedral Sé Patriarcal.

In knapp 40 Fahrminuten fährt man von Endpunkt zu Endpunkt.

Die Fahrt mit der legendären Tram kann man übrigens auch mit dem zu empfehlenden Tagesticket nutzen.

Noch ein Hinweis zur Straßenbahn 28.

Um einen Sitzplatz zu ergattern, solltest Du an der Start- oder Endhaltestelle einsteigen. Setze Dich dazu nicht vorne auf die roten Sitzbänke, diese sind für ältere Menschen und handicapped people gedacht. Aber sitzend macht es einfach mehr Spaß, die Schönheit Lissabons aus dem offenen Fenster zu erkunden.

Auf nach Lissabon!

Wir fassen Dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten hier im solamento Blog zusammen. Die Planung und Buchung Eurer Portugal bzw. Lissabon Städtereise übernimmt dazu gerne Deine solamento Reiseagentur, die Du in unserem Such- und Expertenfilter bequem per Postleitzahl auswählen kannst.

Finde hier Deinen Lissabon & Portugal Reiseexperten

Die Brücke 25. April in Lissabon

228 Meter Wahrzeichenlänge

Tipp 2: Die Ponte 25 de Abril

Für einen kurzen Moment denkt man, man ist in San Fransisco. Die Brücke erinnert extrem an die Golden Gate Bridge und ist übrigens die drittlängste Hängebrücke der Welt.

Die Brücke verbindet den Lissabonner Stadtteil Alcântara mit der Stadt Almada und überquert somit den Tejo. Fertiggestellt wurde die Brücke 1966, begonnen wurde mit dem Bau 1962. Die Brücke schwingt bei Wind ordentlich mit, also keine Panik, wenn es mal wankt.

Mit dem Taxi maximal flexibel!

Nutze dazu das Taxi und genieße die Fahrt über die Brücke zur Jesus Statue. Kostenpunkt ca 38,00 Euro bis 50,00 Euro. Tipp: Besprich eine Pauschale mit dem Taxifahrer und lasse ihn lieber 30 Min bis 45 Min dort auf Dich warten, sonst findest Du nur schwer eine Rückfahrmöglichkeit.

Christo Rei Statue

113 Meter über dem Tejo

Tipp 3: Besuch Christo Rei Statue

Mit dem Taxi vom Time Market fährt man über die Brücke des 25. Aprils Richtung Stadtteil Almada. Hier erwartet Euch ein Traumblick auf Lissabon. Für rund 8,00 Euro kann man mit dem Fahrtsuhl auf die Aussichtsplattform der Cristo Rei Statue fahren. Es ist eine der Sehenswürdigkeiten, und man wird bei gutem Wetter mit einem Blick über die Stadt belohnt.

Auf einem 75 Meter hohen Sockel steht die Christus Statue und blickt mit ausgebreiteten Armen auf Lissabon.Wir haben für ein Taxi rund 38,00 Euro für die Hin- und Rückfahrt bezahlt. Der Fahrer war so nett und hat sogar 30 Minuten auf uns gewartet.

Der Aufzug „Elevador de Santa Justa“ ist eine Augenweide.

Die Wartezeiten sind nicht selten 1 oder 2 Stunden, wenn Du mit dem Aufzug von unten nach oben fahren willst. Oftmals geht es von oben nach unten viel schneller. Wenn Du wenig Zeit in Lissabon hast, mache ein schönes Erinnergungsfoto und nutze die Zeit für andere Dinge.

Am Ende ist es, bei aller Schönheit, einfach nur ein „Aufzug“.

Fahrstuhl Lissabon

Seit 1902 verbindet der Fahrstuhl zwei Stadtteile

Tipp 4: Elevador de Santa Justa

Plötzlich steht er da! Das 45 Meter hohe Stahlkonstrukt, besser bekannt als Elevador de Santa Justa. Der Fahrstuhl verbindet die Stadtteile Baixa und Chiado. Seit 1902 ist der Fahrstuhl im Dienst. Die Kabinen sind noch traditionell erhalten und haben die originale Ausstattung. Von der Aussichtsplattform aus habt Ihr einen tollen Blick über Lissabon.

Kostenpunkt für die Fahrt 5,00 Euro.

Ansonsten habt Ihr auch die Möglichkeit, für ca. 1,50 Euro vom Platz Chafariz do Carmo zum Aufzug zu gelangen. Der Eintritt auf die Aussichtsplattform kostet aktuell 1,50 Euro.

Im Winter (November bis Februar) ist täglich geöffnet von 7.00Uhr bis 21.00 Uhr und im Sommer, von März bis Oktober täglich von 07.00h bis sogar 23.00 Uhr.

Die kleinen Törtchen sind ein Muss.

Pasteis sind eine köstliche portugiesische Spezialität. Die kleinen Törtchen sind aus Blätterteig und mit Sahnepudding gefüllt. Einfach lecker. Die leckersten Pasteis bekommt man in Belém. (Pasteis de Belém)

Fahrplan Metro Lissabon

24 Stunden Nahverkehr

Tipp 5: Die Fahrkarte für maximale Flexibilität

Mit dem 24 Stunden Ticket VIVA VIAGEM habt Ihr für 6,40 Euro maximale Flexibilität für folgende Transportmittel:

  • Bus
  • Straßenbahn (Auch die 28E 🙂
  • Aufzug St. Justa (aber ohne Aussichtsplattform)
  • Standseilbahn Bica
  • Standseilbahn Glória
  • Standseilbahn Lavr

Hinweis: Beim Erstkauf des Tagestickets sind 0,50 Euro für das wiederaufladbare Papierticket zu entrichten.

 

Weietere Infos zum Ticket
Standseilbahn Lissabon

Einnötig aber interessant

Tipp 6: Eine Fahrt mit der Standseilbahn

Not macht erfinderisch. So jedenfalls muss es sich am Ende des 19. Jahrhunderts abgespielt haben. Denn diese Erfindung diente als Alternative zu den Pferdestraßenbahnen, für die diese Steigungen einfach zu steil waren.

Jetzt sieht man die Stromabnehmer und fragt sich, wo ist das Seil? Das Seil ist fest verbunden und verläuft zwischen den Schienen, was dem Lastenausgleich für die auf- und abwärts fahrenden Wagen dienlich ist. Der Antrieb erfolgt elektrisch.

Bis heute sind sogar noch drei Standseilbahnen aktiv im Einsatz:

Ascenso da Glória, Höhenunterschied 48m, eine Steigung von bis zu 18%

Ascensor da Bica, Höhenunterschied 45m, Steigung bis zu 19%

Ascensor da Lavra, Höhenunterschied 43m, Steigung bis zu 25%

Finde hier Deinen Lissabon & Portugal Reiseexperten

Die Brücke 25. April in Lissabon
Fahrstuhl Lissabon
Christo Rei Statue
Christo Rei Statue
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reiseberater

Reiseberater für deinen Urlaub

Unsere über 400 mobilen Reiseberater sind bundesweit tätig – auch in deiner Nähe. Probiere es jetzt aus.